Posts getaggt ‘Tulpen’

Blumenzwiebeln- Die Tulpen-, und Narzissenzwiebeln werden eingetopft

Die Tulpen-, und Narzissenzwiebeln werden eingetopft

In der Blumeninsel werden zurzeit die Tulpen-, und Narzissenzwiebeln eingetopft. Sie werden die ersten Frühjahrsboten im 2018 sind.

 

Die Narzissen werden in den Töpfen kultiviert, die Tulpen werden in Kisten herangezogen. Die ganzen Zwiebelpflanzen werden nach dem eintopfen in die Tunneli gebracht und mit Stroh zugedeckt, bis sie im Frühjahr, zum antreiben, in ein Warmhaus gebracht werden.

 

Die Tulpen werden im Frühjahr täglich bei uns in der Gärtnerei frisch geschnitten oder nach Kundenwunsch mit den Zwiebeln verkauft.

 

Kaufen dort wo es wächst- Blumeninsel Huttwil AG

 

Amuse Bouche für Frühlingsliebhaber

Das Blumeninsel Team spürt den frühen Frühling. Typisch Blumeninsel, sobald in unserer Gärtnerei die ersten Frühlingsblüher ihre Blüten entfalten werden diese in luftige Blumensträusse, trendige Gestecke und Pflanzungen verarbeitet.

So muss Frühling sein! Alles in top Frische, da direkt aus unserer Gärtnerei.

DSC00973 DSC00974 DSC00977 DSC00972DSC00978 DSC00979 DSC00980 DSC00981 DSC00982

Tulpen aus der eigenen Gärtnerei

Einzigartig in der Region sind unsere Tulpen aus der eigenen Gärtnerei. Frischere Schnittblumen gibt es nicht. Die Tulpen stehen in Kisten für unsere Kunden bereit und werden nach Wahl geschnitten. Auf Wunsch können die Tulpen mit der Zwiebel geerntet werden, das erhöht die Haltbarkeit noch einmal.

DSC00952 DSC00950

Klingende Namen wie Adore. Avantgarde, Dior, Vedi Napoli sind nur einige von über 20 Sorten, welche in unseren Gewächshäuser wachsen.

DSC00949 DSC00948 DSC00947 DSC00944 DSC00942 DSC00940 DSC00938 DSC00939 DSC00936 DSC00932 DSC00935 DSC00929

Blumenzwiebeln jetzt pflanzen

Wer jetzt Blumenzwiebeln pflanzt erlebt im Frühjahr sein buntes Wunder! Blumenzwiebeln sind wahre Wunderwerke der Natur. Wussten Sie, dass in einer Tulpenzwiebel bereits die fertige Tulpe mit allen Blütenblätter und Staubgefässen fix fertig eingebettet ist?

Tulpen, Osterglocken Zierlauch, Schneeglöcken und Co. sind neben ein paar wenigen Ziergehölzen mitunter die ersten Blüten im frühen Frühjahr. In einer Staudenrabatte, einer Wechselflorrabatte sind sie die ersten Blüher und verlängern somit den Zierwert dieser wesentlich.

Die Blumeninsel Huttwil AG hat für Sie ein auserlesenes Sortiment an tollen Zwiebelpflanzen zusammengestellt, welches keine Wünsche offen lässt.

Blumenzwiebel sind problemlos in der Kultur, die meisten benötigen jedoch zwingend eine Kälteperjode, welche durch eine Pflanzung im späten Herbst und durch die Frosteinwirkung im Winter erfüllt wird.

Mit einem einfachen Trick halten Sie auch Mäuse von den Zwiebeln fern, mischen Sie einfach ein wenig fein geschnittenen Thuja (Lebensbaum) in das Pflanzloch der Zwiebeln. Der Duft des Thuja hält die Mäuse fern.

 

Blumenzwiebelsortiment

Blumenzwiebelsortiment

Ferien Brienz 106

Edle Tulpen

Edle Tulpen

Ferien Brienz 108

Grosse Vielfalt diverser Zwiebelpflanzen

Grosse Vielfalt diverser Zwiebelpflanzen

Valentinstag 14. Februar 2013, Ein Blogbeitrag von Nadine Born, lernende Floristin

Valentinstag gibt es schon seit hunderten von Jahren, über die Geschichte dieses Tages gehen die Meinungen voneinander, Theoretiker behaupten dass der Name des Valentinstages aus dem römischen Reich, im 2. Jahrhundert nach Christus kommt. Der Priester Valentin traute Liebespaare, die eigentlich gar nicht heiraten durften. Hunderte Jahre später und nach der Hinrichtung von Valentin begann man den heiligen Priester Valentin zu feiern, am Tage des 14. Februar.

 

Herzgesteck

Der Valentinstag ein Tag der den Liebenden gewidmet ist. Dieser Tag naht nicht nur im Kalender sondern auch in der Blumeninsel, das Team kreiert für sie wieder tolle Werkstücke mit denen sie ihren Lieben eine Freude bereiten. Sei es mit einem schönen Blumenstrauss mit eigenen Tulpen aus der Gärtnerei, einem Herzgesteck, einer schönen Orchidee, oder mit roten Rosen, da rot die Symbolik für Liebe ist.

Das Sortiment in der Blumeninsel ist gross. Es muss aber nicht immer rot sein, warum nicht einmal einen Blumenstrauss in orange oder ein Herzgesteck in bordeaux/rosa, da zeigt sich das für jeden Geschmack etwas dabei ist.

 

Rosa Strauss mit Hyazinthen und Herzaccessoires

Nun kann der 14. Februar kommen und wir wünschen allen einen schönen Valentistag und bis bald in ihrer Blumeninsel Huttwil AG.

Text und Bilder Nadine Born, lernende Floristin

Rosen Kopf an Kopf

Die Tulpen floristisch umgesetzt

Frühlingsblumenstrauss mit Tulpen

Ob in bunten oder pastell Farbtönen, gefüllt oder einfach blühende Sorten, die ersten Frühlingsblumen, die Tulpen aus unserer Gärtnerei, sind am erwachen. 

Rote Tulpen symbolisieren, so wie die roten Rosen Liebe und Zuneigung. Für eine blumige Liebeserklärung kann ein schöner Blumenstrauss aus roten Tulpen überbracht werden. Je dunkler das Rot der Tulpe umso intensiver die Symbolik. Gelbe Tulpen symbolisieren den Sonnenschein, rosa Tulpen die zarte Liebe und die orangen Tulpen die Faszination. In ihrer ursprünglichen Heimat, der Türkei, ist die Tulpe das Symbol des Lebens.

Die Tulpen bringen als schöner Tulpenstrauss, einer Gefässfüllung oder einzeln eingestellte Tulpen durch ihre Farbe und Form den Frühling in jede Wohnung. Auch gibt es die Tulpen im Topf für draussen oder man kann im Herbst die Blumenzwiebeln im Garten setzen, welche dann den Garten schön erblühen lässt.

Pflegetipps Tulpen: Tulpen wachsen auch nachdem sie geschnitten worden sind weiter, deshalb nicht ein zu kleines Gefäss verwenden. Die Tulpen nicht zu tief, die Vase ca. 1/3 mit Wasser füllen, ins Wasser einstellen. Da die Tulpen sehr durstige Schnittblumen sind, sollte man immer schauen dass noch genügend Wasser in der Vase ist.

Die Tulpen werden frisch in unserer Gärtnerei geschnitten

Die Tulpen werden frisch in unserer Gärtnerei geschnitten

Frisch geschnittene Tulpen

Frisch geschnittene Tulpen

Gefüllte Tulpen mit anderen Frühlingsblumen kombiniert

Gefüllte Tulpen mit anderen Frühlingsblumen kombiniert

Weisse Tulpen 'Antarctica'

Weisse Tulpen ‚Antarctica‘

Bilder und Text Franziska Loosli